DSC 0001Eine gewisse Spannung lag schon in der Luft, als die Mikrofone aufgebaut waren und das Mischpult bereitstand. Am vergangenen Freitag (29.06.18) waren nämlich Jörg Weber und Rolf Beyer mit ihrem mobilen Tonstudio an der FvLS, um Mitschnitte von den beiden Bläserklassen und dem Schulorchester für eine geplante FvLS-CD zu machen.
Zunächst war das Schulorchester an der Reihe, die ersten beiden Stunden standen zur Verfügung. Und die Zeit wurde auch gebraucht. Nach sehr intensiven, konzentrierten 90 Minuten waren von drei Stücken jeweils mehrere Aufnahmen im Kasten, von denen hoffentlich je eine verwendet werden kann. Vielleicht wird man dann nächstes Jahr das Schulorchester mit „Fluch der Karibik“, „Smoke on the Water“ und dem „Star Wars Thema“ von der Scheibe hören.

Die Bläserklasse 6a wurde in der 3. und 4. Stunde aufgenommen und zeigte sich gut vorbereitet mit „Ghost Busters“, „Afrika“ und dem „Ranger Rock“.
Währenddessen hatten auch die Bühnentechniker der FvLS alle Hände voll zu tun. Sie waren diesmal nicht für Lichttechnik und Tonqualität zuständig, sondern sorgten dafür, dass kein Schüler durch die Aula oder über die Galerie marschierte und die Aufnahme störte.
In den letzten beiden Schulstunden war die Bläserklasse 5a zu hören, und zwar mit „When the Saints“, „Bugler’s Dream“ und „Surfin‘ USA“. Auch diese Mädchen und Jungs hielten mit Eifer und Konzentration gut durch, bis das erlösende „Das war’s“ kam. Jetzt sind wir alle gespannt, wie viele und welche Stücke am Ende so gut gelungen sind, dass sie einem kritischen Zuhörerohr gefallen.
Nun gilt es noch einigen Dank loszuwerden:
Danke an Jörg Weber und Rolf Beyer für die Geduld, die guten Tipps und das ruhige Arbeitsklima. Toll, dass Sie zu uns an die Schule gekommen sind!
Danke an alle Schülerinnen und Schüler aus den drei Orchestern für die konzentrierte Arbeit und die hervorragende Disziplin an diesem Vormittag!
Danke an den Arbeitskreis Bühnentechnik für die Hilfe beim Auf- und Abbau sowie die Aufsicht in den Gängen!
Danke an Herrn Stadlmaier, der die Aufnahme organisiert und von der Idee zur Realisierung gebracht hat!
Und ein besonderes Dankeschön an alle Kolleginnen und Kollegen, die diesen unruhigen Vormittag mit Verständnis und großer Toleranz mitgetragen und ermöglicht haben!

Barbara Scheer

DSC 0002  DSC 0009  DSC 0010 
 DSC 0014  DSC 0017  DSC 0029