Tutoren

Wir sind für euch da! - Tutoren an der FvLS

Konzept des Tutorensystems an der Franz-von-Lenbach Schule
An unserer Schule gibt es verschiedene Arten von Tutoren. Betreut und koordiniert werden diese von Frau Keller, Frau Hein und Herrn Bauer.

Lerntutoren - Schüler lernen mit Schülern
Geeignete und ausgebildete Schüler und Schülerinnen aus der 8. bis10. Jahrgangsstufe unterrichten Schüler der 5. bis 7. Jahrgangsstufe. Sie geben ihnen entweder Nachhilfe in einzelnen Fächern (D, E, M, Ph, BWR, F) oder bereiten sie allgemein auf den Unterricht vor, indem sie beispielsweise Bio/Erdkunde/Geschichte mit ihnen lernen, Vokabeln abfragen, Diktate schreiben, Matheaufgaben mit ihnen machen oder (nur auf Wunsch der Eltern) auch die Hausaufgaben erledigen.
Der Unterricht findet am Nachmittag als Einzelunterricht statt, dauert eine Stunde und kostet 5 € pro Stunde.
Die aktuellen Anmeldeformulare erhalten Sie zu Beginn jeden Schuljahres im Sekretariat oder zum Herunterladen im Benutzermenü - unter "Downloads - Elternbriefe".
Die Anmeldung  bitte bei Frau Keller oder Herrn Bauer abgeben.

Betreuungstutoren - Schüler unterstützen Schüler
Verantwortungsbewusste Schüler und Schülerinnen aus der 8. bis10. Jahrgangsstufe helfen den neuen Schülern aus der 5. Klasse, sich in der Schule zurechtzufinden. Sie sind deren Ansprechpartner (z.B. in der Pause) und organisieren außerdem spezielle Aktionen wie z.B. die Schulhausrallye, einen Spielenachmittag, Besuche im Eisstadion, eine Weihnachts- und eine Faschingsfeier, Ostereier suchen und auch das Spiel ohne Grenzen beim Spendenlauf.
Jede 5. Klasse wird von mehreren Tutoren begleitet, die auch an möglichen Veranstaltungen wie den Wandertagen, der Lesenacht oder den Kennenlerntagen teilnehmen können.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

ab Montag, 22. Oktober, sind wieder unsere Lerntutoren aktiv: Schüler(innen) aus der 8., 9. und 10. Jahrgangsstufe unterrichten Schüler aus der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe entweder in einzelnen Fächern oder als allgemeine Unterrichtsvorbereitung.

Die Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Geben Sie die Anmeldung bitte bis 15. Oktober im Lehrerzimmer bei Frau Hein oder Herrn Bauer ab. Nach der Einteilung erhält Ihr Kind eine schriftliche Benachrichtigung, wann und bei welchem Tutor der Unterricht stattfindet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Hein     Johannes Bauer

 

SchulhausrallyeIn der ersten Schulwoche führten die Betreuungstutoren für unsere Fünftklässler wieder die schon traditionelle Schulhausrallye durch. Dabei konnten unsere neuen MitschülerInnen ihr Schulhaus erkunden und schon mal wichtige Räume kennenlernen. An verschiedenen Stationen wie Bücherei Cafeteria, Alte Aula, Lehrerzimmer oder Musikraum galt es, spezielle Aufgaben zu lösen. Außerdem durften die Kids noch einen allgemeinen Fragenteil zu unserem Schulbetrieb beantworten. Die Sieger wurde bei der Siegerehrung von unserem Konrektor, Herrn Pohl, mit kleinen Preisen geehrt.

Johannes Bauer

Am Freitag vor den Pfingstferien fuhren wir Betreuungstutoren mit unseren 5.Klässlern nach Augsburg. Die einzelnen Klassen wurden anschließend auf mehrere Gruppen aufgeteilt. Diese gingen dann mit 2 bis 3 Tutoren durch den Zoo.
Von dem König der Tierwelt, dem Löwen, bis hin zum Zebra konnten die Kids allerlei Tiere bestaunen. Besondere Begeisterung erhielten die Robben und die Totenkopfäffchen. Letztere gingen sogar recht nah, soweit es das Gehege zuließ, zu uns heran. Da die Erdmännchen kurz vor unserem Besuch bei ihnen gefüttert wurden, konnten wir auch sehen, was diese fressen. Manche Schüler sahen lieber die neu angekommenen Giraffen an, die im selben Haus sind. Jedoch gab es auch welche, die mit großem Interesse das Geschehen bei den Erdmännchen verfolgten.
Vögel oder Reptilien kann man im Augsburger Zoo ebenfalls besichtigen. Ein Waran zum Beispiel begeisterte einige Schüler.
Aber auch die „Klassiker“ wie Elefant, Nashorn und Co. dürfen nicht vergessen werden. Übrigens: Die Elefanten dürfen sich über ein neues Elefantenhaus, das gerade im Bau ist, freuen.
Nach einem Aufenthalt bei einem der Spielplätze im Zoo konnten, sofern noch Zeit war, Souvenirs gekauft werden. So trat auch ein großer Stoff-Tiger mit uns die Heimreise nach Schrobenhausen an.
Es hat allen einen riesigen Spaß gemacht und war ein gelungener Ausflug in die Tierwelt.

Erasmus Rauscher (1. Tutorensprecher)

Infoabend 1Am Mittwoch, den 28.02.2018, fand der Informationsabend für den Übertritt auf unsere Schule statt. Nicht nur zahlreiche Eltern waren erschienen, sondern auch viele 4.Klässler, die evtl. im nächsten Jahr unsere Schule besuchen werden.

Der Abend begann mit einem Lied der Bläserklasse 5a und einer Begrüßung durch Frau Gradwohl. Nach einem Musikstück, bei dem man die einzelnen Instrumente bereits hören konnte, stellten die 5.Klässler ihre Instrumente kurz vor. Frau Scheer erklärte dabei auch die Bläserklasse.

Danach waren wir, die Tutoren, dran. Während Herr Moritz in der neuen Aula den Eltern unsere Schule sowie die Übertrittsregelungen vorstellte, führten die Tutoren mit den 4.Klässlern einen Stationen-Lauf durch. Die Kids wurden dazu in 6 Großgruppen aufgeteilt, welche von uns zu den einzelnen Stationen geführt wurden.

An den 4 Musikstationen wurden die einzelnen Instrumente, die man in der Bläserklasse erlernen kann, vorgestellt. Dies machten die Musiklehrer der Musikschule sowie die 5.Klässler. Die Instrumente wurden nicht nur theoretisch gezeigt, nein man konnte auch Saxophon, Tuba, Klarinette und Co.Infoabend 2 ganz konkret ausprobieren.

Es gab auch eine Spielestation, an der man sich kurz kennenlernen und mit dem Spiel „Wechselstuhlspiel“ Spaß haben konnte. Wenn noch Zeit übrig war, zeigten wir unseren zukünftigen Mitschülern noch etwas von unserer Schule, wie z.B. das Lehrerzimmer, die Turnhalle oder die alte Aula.

Durch diesen Abend erfuhren nicht nur die Eltern etwas über die Schule und die Bläserklasse, sondern auch die Kinder. Zudem konnten sie auch uns, die Tutoren, schon einmal kennenlernen.

Wir alle hoffen, dass viele „Noch-4.-Klässler“ nächstes Jahr zu uns an die Schule kommen werden und wir sie als ihre Tutoren begrüßen dürfen.

Erasmus Rauscher (1. Tutorensprecher), J. Bauer

Spiel und Spaß am Unsinnigen Donnerstag

Wir, die Tutoren, luden vor den Ferien die 5. Klässler ein, mit uns Fasching zu feiern. Dieser Einladung folgten zahlreiche Schüler und somit wurde am Nachmittag des Unsinnigen Donnerstags in der neuen Aula von 13:30 Uhr bis 15:15 Uhr kräftig gefeiert.

Man konnte an mehreren Stationen verschiedene Spiele spielen: Ihre Schnelligkeit bewiesen, unter erschwerten Bedingungen, unsere Kids beim Bobby-Car-Rennen mit einer Alkohol-Brille. Bei „Twister“ wurde ihre Beweglichkeit geprüft und auch ich zeigte, wie gelenkig ich bin :). Die 5.Klässler mussten sich außerdem gegenseitig blind beim Schokokussessen füttern. Dies machte hoffentlich auch unseren beiden Lehrern Spaß ;). Weitere Stationen waren Dosen werfen und Brezen schnappen.

An der Bühne wurden immer wieder verschiedene Spiele für alle Teilnehmer angeboten, beispielsweise „Reise nach Jerusalem“ oder „Luftballontanz“. Abschließend führten wir auch eine Kostüm-Prämierung durch: Dort setzte sich mit dem verdienten 1. Platz Maxi Wagner mit seinem Kostüm der Minecraft Figur „Steve“ durch. Auf dem 2. Platz landete Phillip Schönauer als rothaariger Clown.

Die ganze Feier wurde von Musik begleitet und von den beiden Moderatoren, Philipp und mir, moderiert. Krapfen und Kakao konnte man auch kaufen. Nach einem „Süßigkeiten-Regen“ wurde die Party mit einer Polonaise beendet. Unten könnt ihr noch Bilder von der Faschingsfeier sehen und wir, die Tutoren, hoffen dass es allen Spaß gemacht hat.

Erasmus Rauscher (1. Tutorensprecher)

DSC 0228 Fasching 1 Fasching 2
Fasching 3 Fasching 4 Fasching 5
Fasching 6 Fasching 8