Christof Schmid (7 a) und Kacper Wroczinsky (7 a) essen gerne Schokopudding und wollten mit einem Test verschiedener Schokopuddingsorten eine Kaufempfehlung erstellen. Den ausführlichen Testbericht reichten sie beim Wettbewerb "Jugend testet" der 'Stiftung Warentest' ein und kamen unter die besten 20 bei 533 Teilnehmern! 

Ihnen waren im Test folgende Kriterien wichtig: Geschmack, Inhaltsstoffe, Nährwerte, Zubereitung, Verpackung, Website/Kundenservice und der Preis. Nach einem großen Testessen zu Hause und vielen Nachmittagen in der Schule (im Rahmen der MINT-AG) war der Testbericht endlich fertig. Soviel sei vom Ergebnis verraten: Selbstgemacht ist immer noch am besten, kein Produkt erhielt die Note „sehr gut“. Aber zwei Produkte haben trotzdem gut abgeschnitten und eines sollte man tatsächlich besser nicht kaufen. Neugierig geworden? Den vollständigen Testbericht gibt’s bei den beiden oder bei Frau Arzberger.